Seminar für Stilfragen im Fahrsport

aktueller Termin

9. und 10. Februar 2019

Dieses Mal mit neuem Schwerpunkt!!!

Sie stehen im Mittelpunkt:

Nach der Theorie bekommen Sie die Chance

Tipps und Anregungen zu Ihren Gespann

zu bekommen.

 

Toni Bauer berät zu den Themen:

Kleidung

Anspannung

Geschirr

 

Habe ich die richtige Kleidung, das richtige Geschirr?

Sitzt mein Anzug? Passt das Geschirr meinem Pferd?

Oft ist der Wille zum richtigen Auftritt da und man ist sehr bemüht, alles richtig zu machen. Man hat sogar die richtige Ausstattung gefunden. Trotzdem - irgendwie wirkt das gesamte Erscheinungsbild noch nicht perfekt.

 

Toni Bauer findet die kleinen Details, die es zu verbessern gilt:

 

                    -Vielleicht hat der Zylinder den falschen Schwung?

                    - Vielleicht sitzt der Hut der Dame nicht korrekt auf dem Kopf?

                    - Vielleicht sind die Ärmel des Anzugs zu lang?

                    - Vielleicht ist die Jacke nicht hochgenug geschlossen?

                    - Vielleicht sind die Strippen am Geschirr zu kurz?

                    - Vielleicht ist das Pferd sauber , aber nicht frisiert?

usw...

Wie könnte ich alles mit ein paar kleinen Veränderungen perfektionieren?

Ein Sattler / Ein Schneider kann Abhilfe schaffen

Bringen Sie Ihre Kleidung / Geschirre etc. bzw. Bilder mit.

 

Anmeldeformular Seminar.pdf
PDF-Dokument [92.5 KB]

 

 

Stilseminar bei Toni Bauer

 

Fast alles was Rang und Namen hat in der Stilszene, war schon einmal beim Altmeister des Fahrens mit schönen Gespannen.

Ihm ist wichtig nicht nur zu fahren wie es sein soll, nein, er möchte dass  verstanden wird, warum es so ist. Der Gedanke der ihn leitet, ist der von Benno von Achenbach und dieser hat ihn sich aus England geliehen.

„ Nur was praktisch ist, kann Stil sein“

Wenn man dieses in der Praxis verstanden hat, ergibt sich fast von selbst ein schönes und vor allem sicheres Gespann.

Es macht viel mehr Spaß ein Jackett zu tragen, wenn man weiß, wozu das Knopfloch im Revers und die Knöpfe im Ärmel gehören.

So ist es auch mit den Geschirren und Gebissen, wenn man gehört hat warum nur ein dickes Kumt auf Dauer das Pferd schont, läuft man nicht dem Dünnen hinterher.

Wer nicht weiß, dass der Nasenriemen der letzte Rest eines Kappzaumes ist, wird immer den Nasenriemen polstern und nicht den Kinnriemen.

Die meisten Zugkrampen  der neuen Kumte sind zu tief, daher kippt das Kumt auf den Axthieb und drückt auf das Buggelenk, dadurch kann schlechtes Anziehen entstehen.

Auch Zylinder, Melonen und Hüte haben ihre Formenlehre, wer sie nicht kennt und beachtet wird ganz leicht unglücklich damit aussehen.

Ein gut gemeintes Gummigebiss führt im Maul zu Radierungen, die das Pferd verleiten die Zunge hoch zu ziehen.

 

All dieses Wissen und viel mehr vermittelt der Meister des verstandenen Stils seit vielen Jahren in seinen Seminaren.

Mit Sicherheit der Grund, dass es in der deutschen Traditionsszene fast keinen gibt, der nicht mindestens einmal in Seligenporten war.   

Nach einjähriger Pause gibt es wieder ein Seminar mit dem geballten Wissen aus einem halben Jahrhundert Fahrerleben.     

Hier finden Sie uns

Kutschen-Fahrkurs-Fahrlehrgang

Toni Bauer

Klosterhof 9
90602 Pyrbaum - Seligenporten

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

09180 889 , 0171 - 82 35 240

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.